Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Soziokratie 3.0 für Gemeinschaften

22. November @ 16:00 bis 24. November @ 17:00

- €250

Wie kann man das gemeinsame Leben und Arbeiten in Gemeinschaft effektiv organisieren, mit einem starken Gemeinschaftsgefühl?

Diese Frage stellen sich nicht nur Menschen für die das Feld noch absolutes Neuland ist, auch viele die schon viele Jahre in Gemeinschaft leben haben an diesem Punkt noch viel mehr Fragezeichen als vorher.

Kein Wunder, denn in unserer Kultur ist das nicht vorgesehen und in der Schule lernen wir das leider auch nicht.

Die Moderationsformate der Soziokratie 3.0 eignen sich perfekt für die effektive langfristige selbst-organisation von Gemeinschaften.

Soziokratie 3.0 vereint Entscheidungsfindung, Verantwortungsverteilung und Organisationsstruktur. So können die Bedürfnisse innerhalb einer Gemeinschaft oder Organisation fortwährend dynamisch integriert werden, und es finden sich immer tragbare und machbare Lösungen.
Soziokratie erhöht die Effektivität und vermindert die Frustration – ob in kleinen Gruppen oder großen Organisationen. Sie verändert die Weise wie Menschen denken, und miteinander kommunizieren.
Eure Konflikte werden sich verringern; Vertrauen und Verantwortung werden entstehen, was dazu führt, dass eure Gruppe fähig wird ihre Schwarmintelligenz zu nutzen.
Soziokratie ist anders als die meisten Entscheidungsmodelle – tatsächlich gleichberechtigt. Wenn es Hierarchien gibt, dann sind sie transparent und aus einem ganz bestimmten Grund kollektiv gestaltet worden. Jede*r kann Bedenken äußern und der Gruppe Änderungsvorschläge machen.

Inhalte des Workshops sind unter anderem

  • Entscheidungsfindung mit Konsent (Nicht Konsens!)
  • Vorschlagsbildung (für komplexe Entscheidungen mit Konsent)
  • Das definieren der verschiedenen Rollen (Verantwortungsbereiche, Qualifikation, Auswertung)
  • Die offene Wahl für diese Rollen (offene Nominierungen auf Qualifikation basierend; Ernennungdurch Konsent)
  • Die Kunst der Organisation von Treffen (Durchführung, Leitung, Protokolle, Rollen)
  • Agile Selbstorganisation mit Kanban
  • Das Bilden und Vernetzen von „Kreisen“ (Doppelte Verlinkungen, Delegiertenkreise, Genestete Kreise, und Fraktale)

Wir werden den Umgang mit diesen Werkzeugen anhand von praktischen Beispielen üben und den Workshop bereits nach einer kurzen Einführung gemeinsam soziokratisch mitgestalten.

Mehr Infos zu Soziokratie 3.0 hier und hier auf Englisch

Referent

Seit 2008 ist Arne Bollinger in vielen selbstorganisierten Gruppen und Gemeinschaften aktiv. In dieser Zeit sammelte und evaluierte er eine Menge unterschiedlicher Organisations-Strukturen und Kulturen.
Er ist der Gründer eines internationalen Schenk-Ökonomie Netzwerkes für nachhaltige Gemeinschaften: http://ecobasa.org/
ecobasa nutzt Soziokratie 3.0 um sein internationales Team und Netzwerk zu organisieren.
Er war an der Gründung eines öko-sozialen Coworking-Spaces im Herzen Berlins beteiligt – auch hier wurde Soziokratie für die Selbstorganisation genutzt.
Kürzlich hat er sich entschlossen seinen Job zu kündigen, um auf der Basis von Schenkökonomie für seine Projekte zu leben. Eure Geschenke halten ihn am Geben

Teilnahme

Sollte die Teilnahme für euch aus finanziellen Gründen nicht möglich sein, dann kontaktiert mich bitte persönlich, damit wir gemeinsam eine Lösung finden.

Details

Beginn:
22. November @ 16:00
Ende:
24. November @ 17:00
Eintritt:
€250
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Thorsten Gertel

Veranstaltungsort

Haus Lenzen
Leuengarten 2
Lenzen, Brandenburg 19309
+ Google Karte
Website:
www.haus-lenzen.de

Details

Beginn:
22. November @ 16:00
Ende:
24. November @ 17:00
Eintritt:
€250
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Thorsten Gertel

Veranstaltungsort

Haus Lenzen
Leuengarten 2
Lenzen, Brandenburg 19309
+ Google Karte
Website:
www.haus-lenzen.de

Schreib uns eine Mail, ob Ihr kommt:

E-Mail: mail@jagelhof.de